bannerendbannerend



Neues aus Kamerun

  • Dr. Edward Cheng hat beim Besuch der Delegation im Sommer ausführlich über das Canaan-Children-Project berichtet. Seine Präsentation können Sie hier anschauen: Präsentation Edward Cheng
     
  • Annegret Keller aus Göppingen ist seit September in Wum. Sie arbeitet in der PHS Wum und unterrichtet Deutsch, Musik und „Computer“.
    Ihre Erfahrungen in Kamerun hält sie in einem Blog fest: http://anneinkamerun.wordpress.com

     


Einen Tag “Arbeit” ist Ehrensache

Schüler und Schülerinnen der Eislinger Silcherschule haben im Schuljahr 2014/15 bei der Aktion Ehrensache 3.663.- Euro erarbeitet und verdient. Aktion Ehrensache bedeutet einen Tag arbeiten in Betrieben, Geschäften, Büros oder bei den Nachbarn im Garten. Der Verdienst daraus sollte nach Menchum/Kamerun, in den Partnerbezirk des evangelischen Kirchenbezirkes Göppingen. 

Seit mehreren Jahren unterstützt das Canaan-Children –Project Aidswaisen und ihre Angehörige. Durch die finanzielle Unterstützung wird jährlich 100 Kindern und Jugendlichen der Schulbesuch ermöglicht (Schulgeld, Schuluniform, Unterrichtsmaterial). Das ist eine große Hilfe, Weiteres war bisher leider nicht möglich. 

Beim vorletzten Delegationsbesuch fiel auf, dass mehrere Kinder deutliche/massive Sehprobleme haben. Die Selbstverständlichkeit eines Augenarzt- und Optikerbesuches gibt es dort nicht.

 

Lösungen sind pragmatisch. Aber auf Dauer nicht hilfreich. Ärztliche Untersuchungen sind kostenpflichtig. Krankenversichert ist niemand.

Wir sind sehr froh und dankbar, dass die Silcherschule ihr erarbeitetes Geld zur Verfügung stellte, um in den Schulen augenärztliche Untersuchungen durchführen zu lassen und die Schüler ggf. mit Brillen zu versorgen.



Auszeichnung für Haierschule in Faurndau

Die Faurndauer Haierschule (Grund- und Werkrealschule) darf sich in Zukunft „Fairtrade-School“ nennen. Maria Gießmann, Referatsleiterin bei der Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg, überreichte im Februar bei einer extra zu diesem Zweck angesetzten Feier in der Schulaula die entsprechende Urkunde. Sie beglückwünschte Schüler- und Lehrerschaft zu dieser Auszeichnung, die bisher nur zehn Schulen in Baden-Württemberg erhalten hätten.

Grund für die Auszeichnung sind die vielfältigen Aktivitäten, die in der Haierschule für den fairen Handel und für die Partnerschaft mit der Schule des evangelisch-presbyterianischen Kirchenbezirks in Menchum Boyo/Kamerun unternommen werden. Eine Schülergruppe betreibt seit fünf Jahren den „Fairen Haiershop“, in dem fair gehandelte Produkte aus Entwicklungsländern angeboten werden. In jeder Pause und bei jedem Schulfest ist der Laden geöffnet. Auch in den Faurndauer Kirchen haben die mitarbeitenden Schüler bei Gottesdiensten ihr fair gehandeltes Warenangebot schon vorgestellt. Kooperationspartner ist der Göppinger Weltladen, von dem die einzelnen Artikel bezogen werden. Auch das vom Evangelischen Kirchenbezirk Göppingen geförderte Canaan Children Project (= Schulgeld und Internatskosten für etwa 80 Aids-Waisen) der Partnerchristen in Kamerun erfährt von der Haierschule kräftige Unterstützung: 2.700,- Euro sind von der Schule dafür schon gespendet worden. Mehrmals schon haben Annemone Hilsenbeck und Helmut Klatt vom Göppinger Partnerschaftsausschuß im Religionsunterricht der Haierschule dieses Hilfsprojekt und die Partnerschaft mit den Kameruner Christen vorgestellt. Bei der letzten Besuchsreise einer Kameruner Delegation im Kirchenbezirk Göppingen hatten die Gäste auch die Haierschule besucht, um für die erfahrene Unterstützung zu danken und den Schülern über das kirchliche und schulische Leben in ihrem Heimatland zu berichten.

Haierschule Auszeichnung März 2015




Schullisten aus Kamerun

Dr. Edward Cheng hat für das vergangene Schuljahr alle Berichte und Schülerlisten gesendet. Der Partnerschaftsausschuss dankt ihm herzlich für seine Unterstützung. Es ist möglich, diese Listen einzusehen.

Das neue Schuljahr hat auch in Menchum am 1. September begonnen. Wir sind in der guten Lage auch in diesem Schuljahr 100 Schüler und Schülerinnen zu unterstützen. Wir danken den vielen privaten Unterstützern und allen Gemeinden, die für das Canaan-Children-Project spenden.
 



© Canaan-Children-Project | 2017